Pause


Pause

* * *

Pau|se ['pau̮zə], die; -, -n:
kürzere Unterbrechung einer Tätigkeit [die der Erholung o. Ä. dienen soll]:
eine Pause einlegen, machen.
Zus.: Denkpause, Frühstückspause, Ruhepause, Verschnaufpause.

* * *

Pau|se1 〈f. 19
1. vorübergehende Unterbrechung, kurze Rast (Erholungs\Pause, Frühstücks\Pause, Mittags\Pause)
2. 〈Mus.〉 Taktteil, der nicht durch Ton ausgefüllt ist (Achtel\Pause, Viertel\Pause)
● 10 Minuten \Pause; fünf Takte \Pause ● wir haben gerade \Pause; die Geigen haben hier \Pause; eine \Pause machen, einlegen ● kleine, große \Pause (in der Schule, im Theater); kurze, lange \Pause ● ohne \Pause arbeiten, marschieren [<mhd. puse <lat. pausa, über afrz. pose <grch. pausis „Aufhören“; zu pauein „aufhören, beenden“]
————————
Pau|se2 〈f. 19
1. Durchzeichnung, Kopie mithilfe von durchsichtigem, auf das Original gelegtem Papier
2. 〈kurz für〉 Lichtpause
[zu pausen „durchzeichnen“]

* * *

1Pau|se, die; -, -n [mhd. pūse, über das Roman. < lat. pausa, wahrsch. zu griech. paúein (Aorist: paũsai) = aufhören]:
1.
a) kürzere Unterbrechung einer Tätigkeit, die der Erholung, Regenerierung o. Ä. dienen soll:
eine kurze P.;
[eine] P. machen;
wir haben gerade P.;
sie gönnt sich keine P. (Ruhepause);
b) [unbeabsichtigte] kurze Unterbrechung, vorübergehendes Aufhören von etw.:
der Redner machte eine [bedeutungsvolle] P.
2. (Musik)
a) Taktteil innerhalb eines Musikwerks, der nicht durch Töne ausgefüllt ist:
die P. einhalten;
b) Pausenzeichen (1):
eine halbe P.
3. (Verslehre) vom metrischen Schema geforderte Takteinheit, die nicht durch Sprache ausgefüllt ist.
2Pau|se, die; -, -n [zu pausen]:
mithilfe von Pauspapier od. auf fotochemischem Wege hergestellte Kopie (eines Schriftstücks o. Ä.).

* * *

I
Pause
 
[mittelhochdeutsch pūse, über das Romantische von lateinisch pausa, zu griechisch paúein »aufhören machen«, »beenden«],
 
 1) allgemein: vorübergehendes Aufhören, kürzere Unterbrechung (einer Tätigkeit). Arbeitspausen.
 
 2) Metrik: vom metrischen Schema geforderte Takteinheit, die sprachlich nicht ausgefüllt ist; sie begegnet im Versinnern und v. a. am Versende.
 
 3) Musik: das zeitweilige Schweigen einer, mehrerer oder aller Stimmen innerhalb eines Musikstückes und das Zeichen dafür in der Notenschrift. Die Pause kann ein bloßes Aussetzen bedeuten oder den Bestandteil eines Motivs oder einer Phrase. (Generalpause)
 
II
Pause
 
[Herkunft unsicher], Lichtpause.
 
III
Pause,
 
Die physiopsychische Funktion der Pause, das heißt der Unterbrechung einer Tätigkeit zur Wiederherstellung beziehungsweise Verbesserung der körperlichen und/oder geistigen Leistungsfähigkeit, gehört zu den Schlüsselproblemen einer natürlichen, psychologisch und psychohygienisch einwandfreien Rhythmisierung des Arbeitstags (insbesondere auch eines schulischen Arbeitstags). Die Pause dient der Entmüdung und speziell dem Abfangen der Ermüdungsspitzen. Wichtig ist v. a. der richtige und zeitgerechte Wechsel von Anspannung und Entspannung. - Ermüdung, Erholung.
 

* * *

1Pau|se, die; -, -n [mhd. pūse, über das Roman. < lat. pausa, wahrsch. zu griech. paúein (Aorist: paũsai) = aufhören]: 1. a) kürzere Unterbrechung einer Tätigkeit, die der Erholung, Regenerierung o. Ä. dienen soll: eine kurze P.; die große, kleine P. zwischen den Unterrichtsstunden; eine P. von 10 Minuten; wegen seiner Krankheit gab es eine unfreiwillige Pause für das ganze Team; wir brauchen eine P. der Besinnung, Erholung; [eine] P. machen; eine P. einlegen, einschieben, einschalten; wir haben gerade P.; sie gönnt sich keine P. (Ruhepause); Nach einer schöpferischen P. soll die Talk-Show ... wiederkommen (MM 29./30. 7. 78, 51); sie arbeiteten ohne P. (Arbeitspause) bis zum Abend; die Stunde ist vorbei, es klingelt zur P.; b) [unbeabsichtigte] kurze Unterbrechung, vorübergehendes Aufhören von etw.: Da eine verlegene P. entstand, wuchs der Druck von Raum und Mensch, der auf ihm lastete (Strauß, Niemand 82); der Redner machte eine [bedeutungsvolle] P. 2. (Musik) a) Taktteil innerhalb eines Musikwerks, der nicht durch Töne ausgefüllt ist: die P. einhalten; eine P. von 3 Takten; b) Pausenzeichen (1): eine ganze, halbe P. 3. (Verslehre) vom metrischen Schema geforderte Takteinheit, die nicht durch Sprache ausgefüllt ist.
————————
2Pau|se, die; -, -n [zu ↑pausen]: mithilfe von Pauspapier od. auf fotochemischem Wege hergestellte Kopie (eines Schriftstücks o. Ä.).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • pause — [ poz ] n. f. • 1360; lat. pausa 1 ♦ Interruption momentanée d une activité, d un travail. ⇒ arrêt, 2. break(anglic.), interruption, suspension. La pause de midi. Fam. La pause( )café (pour prendre le café). ♢ Spécialt Temps de repos interrompant …   Encyclopédie Universelle

  • Pause — Pause, 1) Unterbrechung, Stillstand in Etwas; 2) (Mus.), der Verzug in einem Tonstück, welchen ein Instrument od. mehre machen; 3) Notenzeichen, welches dem Spieler od. Sänger andeutet, diesen Verzug eintreten zu lassen. Die P n sind große u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • pause — n Pause, recess, respite, lull, intermission are comparable when they mean a temporary cessation especially in action, in activity, or in movement. Pause, though it carries an implication of expected resumption, stresses the fact of stopping… …   New Dictionary of Synonyms

  • Pause — Pause, v. i. [imp. & p. p. {Paused}; p. pr. & vb. n. {Pausing}.] [Cf. F. pauser, L. pausare. See {Pause}, n., {Pose}.] 1. To make a short stop; to cease for a time; to intermit speaking or acting; to stop; to wait; to rest. Tarry, pause a day or… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • pause — [pôz] n. [ME pawse < MFr pause < L pausa < Gr pausis, a stopping < pauein, to bring to an end < IE base * paus , to let go > OPrus pausto, wild] 1. a short period of inaction; temporary stop, break, or rest, as in speaking or… …   English World dictionary

  • pause — PAUSE. s. f. Intermission, suspension, cessation d une action, d un mouvement pour quelque temps. Il ne se dit proprement qu en parlant des personnes. Faire une pause, de longues pauses. Il fit deux ou trois pauses en chemin. la procession fit… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • pause — ► NOUN 1) a temporary stop in action or speech. 2) Music a mark ( ) over a note or rest that is to be lengthened by an unspecified amount. ► VERB ▪ stop temporarily. ● give pause (or give pause for thought) to Cf. ↑give pause to …   English terms dictionary

  • Pause — Pause, n. [F., fr. L. pausa. See {Pose}.] 1. A temporary stop or rest; an intermission of action; interruption; suspension; cessation. [1913 Webster] 2. Temporary inaction or waiting; hesitation; suspence; doubt. [1913 Webster] I stand in pause… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Pause — may refer to a rest, hesitation, or temporary stop.Pause may also refer to: * Rest (music) or fermata; also specifically the whole rest in French usage * The break key on computer keyboards * A requested breakpoint during computer program… …   Wikipedia

  • Pause — Pause, v. t. To cause to stop or rest; used reflexively. [R.] Shak. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Pause [1] — Pause (v. griech. pausis, das »Aufhören«), Ruhepunkt, das zeitweise Aufhören oder Unterbrechen einer Tätigkeit; insbes. bei der Deklamation und im Spiel des Schauspielers das an gewissen Stellen beobachtete Innehalten und namentlich in der Musik… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon